Vorstellung

Allgemeines Diskussionsforum

Moderatoren: Angeh.-Mods, Betr.-Mods

hedsch
Beiträge: 27
Registriert: 10. Sep 2014, 16:27
Wohnort: Linz

Re: Vorstellung

Beitragvon hedsch » 10. Sep 2014, 17:09

Hallo, ich freue mich, erstmals in meinem Leben einem Forum beigetreten zu sein. Mein Sohn (3. Kl. VS, Linz) hat die Diagnose seit einem halben Jahr. Wir haben wunderbare, abwechsungsreiche (!!!) Ferien verbracht - kurz nach der Diagnose hab ich nicht geglaubt, je wieder mit den Kindern entspannt reisen zu können, aber es geht ja doch, ehrlich gesagt besser als zuvor, weil wir halt jetzt ein paar Sachen wissen.
Heute (3. Schultag nach Ferienende) liegen die Nerven meines Sohnes schon blank, erfahrungsgemäß wird es bald wieder leichter für ihn. Heuer erstmals Schulassistenz und 4 neue Mitschüler in der Klasse....das wird spannend.
Ich freu mich auf den Austausch beim Elterntreff!

Benutzeravatar
aspimum
Moderator
Beiträge: 37
Registriert: 26. Okt 2013, 17:44
Wohnort: Oftering

Re: Vorstellung

Beitragvon aspimum » 12. Sep 2014, 14:58

Hallo hedsch,
freut mich, dass du zu uns gefunden hast!
Ja es ist schon was anderes, wenn man weiß, was hinter dem Benehmen des Kindes steckt... Man versteht auf einmal vieles und kann sich auch besser darauf einstellen, oder? Uns ging es auf jeden Fall so.
Du kannst Dich gerne als Angehöriger anmelden, da gibt es schon ein paar Themen, die Dich vielleicht auch interessieren!
Auf alle Fälle freue ich mich, Dich beim nächsten Treffen kennenzulernen.
Bis bald
aspimum
»Wahre Worte sind nicht immer schön,
schöne Worte sind nicht immer wahr.«

Laotse

hedsch
Beiträge: 27
Registriert: 10. Sep 2014, 16:27
Wohnort: Linz

Re: Vorstellung

Beitragvon hedsch » 21. Okt 2014, 17:34

Hi,
das letzte Asperger Eltern Treffen war wieder sehr hilfreich, danke vielmals. Was tut sich bei uns: Schauspielkurs hat nun schon einige Male stattgefunden, und die leitende Theaterpädagogin hat sich noch kein einziges mal beschwert über das Verhalten meines Kindes, was für uns ein ABSOLUTER REKORD ist. JUHUU! Ich glaube es gefällt ihm.....er erzählt nichts, aber kommt nach zwei Stunden (!!) mit fröhlicher Miene heraus. Das ist nach x Rausschmissen aus Musikschulkursen, Sportstunden, Ferienkursen....soooo toll. Damals wußte ich halt so gar nichts über Asperger, leider. Jetzt weiss ich noch weniger, weil ich vor kurzem über einen neuen Terminus gestolptert bin: Intense World Syndrom. Leider ist mein Englisch für diese Art von Text nicht ausreichend - hat jemand von Euch schon darüber gelesen?

http://journal.frontiersin.org/Journal/ ... 4/abstract

rontiger
Beiträge: 1
Registriert: 26. Okt 2013, 17:42

Re: Vorstellung

Beitragvon rontiger » 23. Okt 2014, 06:26

Hi Hedsch,
ich habe hier ein Forum gefunden in dem über Intense World Theory diskutiert wird - hier ist auch ein kleiner Teil des Artikels übersetzt.
http://aspies.de/forum/index.php?t=msg&goto=887868&
Zusammenfassend kann man glaube ich sagen, dass bei Aspies bzw. bei Autisten allgemein laut dieser Theorie die Synapsen überfunktionieren, und so die Umwelteinflüsse sehr verstärkt wahrgenommen werden. Interessant bei dieser Theorie ist, dass man dadurch Autismus anhand der neuronalen Aktivitäten nachweisen kann, und das im Babyalter, was wiederum bedeuten würde, dass man für solche Kinder eine reizarme Umgebung schaffen könnte um die Entwicklung der Neuronen in die richtige Richtung zu lenken. Ist bisher aber alles Theorie - wie man dass in der Praxis umsetzen sollte ist hier noch nicht erklärt, aber das könnte ein guter Ansatz sein. Die Frage ist halt auch ob wir unsere Babies dann alle auf Autisums testen lassen, denn wenn man es später herausfindet ist die Entwicklung vermutlich schon zu weit fortgeschritten um hier noch gegensteuern zu können.
Liebe Grüße

hedsch
Beiträge: 27
Registriert: 10. Sep 2014, 16:27
Wohnort: Linz

Re: Vorstellung

Beitragvon hedsch » 27. Okt 2014, 08:09

Hi rontiger,
danke für den interessanten link, besonders die erzählte Zusammenfassung der Familie Markram war gut lesbar. Wird spannend sein, was das nächste Jahrzehnt an Forschung aus diesem Human Brain Projekt hervorbringen wird. Und wie lange es dauert, bis all diese Infos auch in den Klassenzimmern, Babymassagekursen u.s.w. einsickeren.


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast